offizieller Partner von 23 Banken

Ihr Ratgeber

Kredit aus Liechtenstein

Ein Kredit aus Liechtenstein hat den Vorteil, dass ihn die Beteiligten ohne die Schufa abschließen können. Es erfolgt also weder ein Eintrag noch eine Anfrage durch die Bank bei der Schufa. Allerdings geht der Bank damit eine wichtige Aussage zur Bonität des Kunden verloren.

Aus diesem Grund verlangt die Bank bestimmte Bedingungen für einen Kredit aus Liechtenstein, die nicht jeder erfüllt. Falls dieser Weg nicht offen steht, muss sich der Kreditnehmer nach Alternativen umsehen.

Manchmal vergeben auch normale Banken einen Kredit (oft mit Bürgen). Eine echte Alternative sind private Geldgeber, die in speziellen Portalen nach passenden Partnern suchen.

Ein Kredit aus Liechtenstein ist ohne Schufa

Kredite ohne Schufa gibt es nicht nur aus Liechtenstein, sondern auch Schweizer und Luxemburger Banken bieten diese Form der Geldaufnahme an. Zunächst die wichtigste Voraussetzung.

Wer diese nicht erfüllt, kann sich den Antrag sparen. Dieses Geld bekommen nur Arbeitnehmer. Selbständige, Hausfrauen oder gar Arbeitslose haben keine Chance auf einen Kredit aus Liechtenstein, Schweiz oder Luxemburg.

Die Höhe des Kredits beträgt meist nur 3500 Euro, bei bestimmten Voraussetzungen manchmal auch 5000 Euro. Das Mindestalter beträgt bei den meisten Banken 18 oder 21 Jahre. Oft gibt es darüber hinaus eine Altershöchstgrenze.

Diese ist allerdings von Portal zu Portal verschieden. Die monatliche Belastung durch einen solchen Kredit ist höher, da die Laufzeit sehr kurz ist.

Viele Banken bieten 40 Monate an. Zu Bedenken ist ferner, dass die Zinsen eines solchen Kredits höher als die marktüblichen sind. Trotz dieser Einschränkungen stellt ein Kredit aus Liechtenstein für viele Menschen mit einem negativen Schufaeintrag die einzige Möglichkeit dar, schnell zu einem Kredit zu kommen.

Die Auszahlung erfolgt häufig innerhalb von 24 oder 48 Stunden. Wichtig ist dabei natürlich, dass der Kreditnehmer aktiv mitarbeitet. Alle Unterlagen müssen sofort und vollständig zusammen mit dem Kreditantrag an das Geldinstitut geschickt werden.

Wichtig sind drei Gehaltsnachweise der letzten Monate, die Selbstauskunft und ein Identitätsnachweis.

Diesen erledigt der Angestellte von der Post. Er benötigt dazu nur den Personalausweis. Da die Voraussetzungen sehr deutlich und klar sind, gibt es bei der Genehmigung keine Probleme. Das Geld ist also sofort auf dem Konto. Limitierende Faktoren sind dabei die Post und die Schnelligkeit der Überweisung.

Die Bedingungen bei einem solchen Kredit sind zwar ähnlich, aber nicht gleich. So unterscheiden sich viele Banken in der Höhe des Kreditrahmens und des Zinsfußes. Ein genauer Vergleich der Angebote lohnt sich also.

Kreditsuchende finden im Internet häufig die Angebote von Kreditvermittlern. Diese treten wie eine Bank auf und der Kunde merkt oft gar nicht, dass es sich um einen Vermittler handelt. Diese Angebote sind meist nicht schlecht, denn die Seiten wählen für den Kunden den passenden Kredit aus.

Wer zum Beispiel einen Kredit aus Liechtenstein sucht, dafür aber nicht in Frage kommt, erhält automatisch das Angebot für einen normalen Kredit.

Ein Kredit von der Bank als Alternative zu einem Kredit aus Liechtenstein

Kunden, die keinen Kredit ohne Schufa bekommen, müssen sich nach Alternativen umsehen. Normale Hausbanken oder Kreditinstitute im Internet vergeben keine Kredite ohne Schufa.

Zwar steht das oft auf der Seitenbeschreibung, die hat aber meist nur den Zweck, den Kunden für das Angebot der Banken zu interessieren. Wenn der Schufaeintrag in Ordnung ist, bekommt das der Kunde gar nicht mit.

Wer sich die Zeit nimmt, das Kleingedruckte zu lesen, der sieht, dass durch die Unterschrift automatisch auch eine Einverständniserklärung für die Schufa erfolgt.

Wenn mehrere Banken den Kredit ablehnen, hilft oft nur noch ein Bürge. Dieser darf keinen negativen Schufaeintrag haben und muss selbstverständlich ein gutes und sicheres Einkommen vorweisen. Bürgschaften von nahen Verwandten sind oft problematisch, da diese häufig als sittenwidrig angesehen werden.

Da jede Bank andere Bedingungen und Gebühren festlegt, muss sich der Kreditnehmer zuvor gut informieren. Leider verlangen viele Banken eine sogenannte selbstschuldnerische Bürgschaft, das heißt, dass der Bürge genauso haftet, als wäre er der Schuldner.

Im konkreten Fall bedeutet das, dass die Bank sofort nach einem Zahlungsausfall durch den Schuldner das Geld beim Bürgen verlangen kann. Sie muss also nicht ein langes und umständliches Mahnverfahren einleiten.

Geld von privaten Investoren

Eine Alternative stellen auch private Investoren dar. Diese inserieren in speziellen Internetportalen und bieten dort ihr Erspartes zu guten Konditionen an. Wer keinen Kredit aus Liechtenstein bekommt, kann sich bei diesen Portalen anmelden.

Dies ist zunächst kostenlos. Gebühren fallen erst an, wenn der Kreditnehmer einen konkreten Kreditvertrag abschließt. Hier ist das Thema Schufa ein Thema, das allgegenwärtig ist. Die meisten Investoren wissen, was die Schufa ist und fragen auch konkret nach einem Auszug aus der Schufa nach.

Einen negativen Eintrag zu verschweigen funktioniert also in den meisten Fällen nicht. Besser ist es, die Probleme im Profil oder bei einer Suchanzeige konkret anzusprechen. Wenn es erst später zur Sprache kommt, dann ist das Vertrauen oft unwiederbringlich zerstört.
Der Kreditnehmer braucht sich dabei nicht um die Verträge kümmern, das übernimmt das Portal.

Die kosten für die Dienstleistung übernimmt normalerweise der Kreditnehmer. Diese Betragen einen bestimmten Prozentsatz von der Kreditsumme.